Die Stadt als Beute

18:30 – 20:00 • C20

Film

„english below“

Mit Aussicht länger zu studieren und das nicht unbedingt, weil ein anderer Kurs so viel interessanter ist, sondern vorwiegend aufgrund der angespannten Wohnsituation! Doch warum ist das so?Der Film „Stadt als Beute“ zeigt Berlin als „the common investmarked for property after London & Paris“. Nach der Wirtschaftskrise und folglich sinkendem Leitzins kommen sie in Scharen, diese Investor*innen. Im Film werden Lebensrealitäten von Kapitalinteressent*innen und betroffenen Anwohner*innen gezeigt. Bei einem Rundgang durch ein Berliner Stadtteil heißt es da von einem Wohnungsinteressenten „why are the flats in berlin so less expensive are they radioactive?„Die Dokumentation „Die Stadt als Beute“ ist ein echtes Langzeitprojekt von Regisseur Andreas Wilcke. Rund vier Jahre lang begleitete er alle beteiligten Akteure bei ihrem Bewerben, Bieten und Buhlen um den begehrten Wohnraum: Makler*innen, Kaufinteressenten, Investoren, Mieter*innen, Eigentümer*innen. Wilcke begab sich in unzählige Ecken und Winkel sowie in viele Bezirke der Stadt, um den Wandel auf dem Berliner Immobilienmarkt mit der Kamera einzufangen. „Die Stadt als Beute“ feierte 2016 auf dem Max-Ophüls-Festival seine Premiere. “ Quelle: Kinomagazin der deutschen Arthouse- & Programmkino Wir freuen uns auf einen Ein-, sowie Überblick gemeinsam mit Euch zum Thema Wohnen!studying longer and this not because another course is so interesting but mainly because of the tense living situation!

The movie*city for sale“; shows Berlin as „the common investmarked for property after London & Paris“. After the economic crisis and falling key interest rates, they are flocking to these investors. The movie shows life realities of people interested in investors and affected residents. On a tour of a Berlin district, a prospective apartment buyer says“why are the flats in berlin so less expansiv there are radioaktiv?“.“The documentary „City for sale“ is a real long-term project by director Andreas Wilcke. For around four years, he accompanied all the players involved in their bidding, bidding (doppelt! )and courting for the coveted residential space: brokers, prospective buyers, investors, tenants, owners. Wilcke went to countless corners and corners as well as to many districts of the city in order to capture the changes on the Berlin real estate market with his camera. „city for sale“; celebrated its premiere in 2016 at the Max-Ophüls-Festival. Source: Kinomagazin of the German Arthouse- & Programmkino. We are looking forward to a one as well as overview with you in things to live!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.