ABC zum Wohnen

10:00 – 13:45 • INI8 (A112)

Workshop

Du hast ein WG-Zimmer gefunden, eine Wohngemeinschaft gegründet oder eine Wohnung angemietet? Na dann, herzlich Willkommen im Studium und raus von Zuhaus! Du kommst in eine neue Welt, von der elterlichen in die oftmals erste, eigene Wohnung, vom Land in die Stadt, direkt hinein ins Mietverhältnis! Doch was ist notwendig, um Bestandteil eines ordentlichen Mietvertrags zu sein? Im Workshop möchten wir mit Euch anhand von skizzierten Wohnsituationen besprechen, was Rechte und Pflichten für Mieter*innen und Vermieter*innen sind. Wir möchten mit Euch ein künftiges oder bestehendes Mietsverhältnis besprechen und uns austauschen, wie wir wohnen wollen. Vielleicht auch eine Initiaive zum Wohnen an der Hochschule bilden – die „ein Wohnen für alle“ im Fokus hat. Die Studierenden hilft, nicht gleich jeden Staffelmietvertrag zu unterschreiben und so vielleicht etwas unGentrifiziert zu sein. Angefragt wurden ebenfalls Vertreter*innen der Mietergemeinschaft und des Mietervereins unsere Veranstaltung zu begleiten.



Berlin Bouncer

18:30 – 20:30 • INI6 (B030)

Film

Berlins Nachtleben im Wandel: von der geteilten Stadt über die Clubszene der Neunziger bis zur heutigen Partymetropole. Wer war von Anfang an dabei? Anhand der drei spannenden Biografien der legendärsten Türsteher Berlins, erzählt BERLIN BOUNCER von den Gründen und Abgründen dieser Entwicklung. Frank Künster kam aus Westdeutschland in eine Stadt, in der Smiley Baldwin als amerikanischer G.I. noch die Grenze nach Ostberlin bewachte und Sven Marquardt als junger ostdeutscher Punk und Fotograf plötzlich von der Wende überrascht wurde. Bald verfingen sie sich im wilden Berliner Nachtleben der neunziger Jahre und wurden im neuen Jahrtausend zu den berühmt berüchtigten Selektoren der angesagtesten Clubs der Stadt, deren Türen und Geheimnisse sie bis heute hüten. Dieser Film handelt vom Erwachsenwerden mit 50 Jahren und von verschiedenen Lebensentwürfen. Er zeichnet Berliner Kulturgeschichte vom Mauerfall bis in die pulsierende Gegenwart nach. Dabei begleitet uns der einzigartige Sound einer Stadt und ihrer Clubs, der für die drei Protagonisten und die Feierwütigen die Nacht zum Tage werden lässt.